Verkehrsstaatsrat Rieckhof distanziert sich von Hamburgs Radverkehrsstrategie

Die gestrige Veranstaltung zur Hamburger Radverkehrsstrategie scheint relativ ernüchternd abgelaufen zu sein, berichtet hamburgize.com:

(…) Die jetzige Landesregierung verfolgt demnach laut Verkehrsstaatsrat Rieckhof offensichtlich nicht mehr das oberste Ziel der Radverkehrsstrategie, den Radverkehrsanteil zu verdoppeln. Die Radverkehrsstrategie ist wohl doch nur ein zahmer Papiertiger zum Vorzeigen bei Umwelthauptstadtanlässen und anderen „Öko-Events“, wie sogenannte „Klimaschutzwochen“.

Zu den Öko-Events zählt sicher auch der autofreie Sonntag, der in der Umwelthauptstadt 2011 überhaupt nicht stattfand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.