Tokio: Nummernschilder für Radfahrer

Was in Deutschland nicht erst seit der Kampfradler-Debatte immer wieder debattiert wird, soll auch in Tokio realisiert werden, schreibt Florian Rötzer auf Telepolis: Tokio will Nummernschilder für Fahrräder einführen

Damit soll gegen Fahrrad-Rowdies vorgegangen werden, vor allem aber sollen die Kosten für falsch abgestellte oder im öffentlichen Raum entsorgte Fahrräder gesenkt werden.

Die weiteren Argumente sind den deutschen ganz ähnlich: man will vor allem die Radfahrer sanktionieren, die sich momentan unter dem Deckmantel der Anonymität verstecken. Auch wenn der Verkehr in Japan mutmaßlich etwas anders läuft als in Deutschland, ist zumindest hier der Nutzen eines solchen Kennzeichens zweifelhaft. Jüngst argumentierte sogar die Unfallforschung der Versicherer gegen die Kennzeichnung von Fahrrädern.