Konrad Rothfuchs: „Das Auto macht die Stadt kaputt“

Lektüre zum Frühstück: SPIEGEL ONLINE spricht mit Konrad Rothfuchs, Verkehrsplaner aus Hamburg, über zukünftige Mobilität und die Stadt von morgen: Mobilität der Zukunft: „Das Auto macht die Stadt kaputt“

Das perfekte Auto für die Stadt gibt es nicht. Das sagt der Hamburger Verkehrsplaner Konrad Rothfuchs – und widerspricht damit dem Hersteller BMW, der sein Elektroauto i3 als urbane Revolution preist. Wie sieht dann Mobilität von morgen aus?

Österreich: Auto nutzen, statt es besitzen

Eine Ende Februar veröffentlichte VCÖ-Studie belegt einen Mobilitätswandel in österreichischen Städten. Dort werden immer mehr Wege zu Fuß, mit dem Rad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln anstatt mit dem Auto zurückgelegt. Für die Zukunft erkennt die Studie drei Trends:

  1. Die städtische Mobilität wird elektrisch, vom Öffentlichen Verkehr, über E-Fahrräder, E-Mopeds, E-Autos bis zu E-Kleintransportern
  2. Zu Fuß gehen wird eine Renaissance erleben
  3. Auto nutzen, statt es besitzen — Carsharing wird von der Ausnahme zur Normalität