Radfahren für Schwangere

Dass schwangere Frauen sich nach Möglichkeit überhaupt nicht bewegen sollten, gilt inzwischen als reichlich überholte Ansicht. Sogar das Fahrrad ist mit ein paar kleinen Einschränkungen problemlos geeignet, schreibt Christiane Löll in den Westfälischen Nachrichten: Fahrradfahren tut Schwangeren gut

Der Bauch wird dicker und dicker, die Bewegungen mühsamer, und das Kind drückt auf die Leiste: Je näher die Geburt rückt, desto schwerer fällt es vielen Schwangeren, körperlich aktiv zu sein und beispielsweise Rad zu fahren. Manche haben Angst, dass dem Kind bei einem Sturz etwas passieren könnte. Andere wiederum wollen auf ihr Rad als Verkehrsmittel nicht verzichten. Worauf sollten Schwangere also achten, wenn sie auf den Drahtesel steigen, und spricht medizinisch etwas dagegen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.