Punkte-Reform: Die Spannung steigt

SPIEGEL ONLINE berichtet über die Hindernisse bei der Umrechnung der „Altpunkte“ auf das reformierte System: Knackpunkt sind die Altpunkte

Die Flensburger Verkehrssünder-Datei wird reformiert, an diesem Dienstag präsentiert Minister Ramsauer die mit Spannung erwarteten Details. Fest steht, dass der Führerschein künftig schon bei acht Punkten weg sein soll. Die wichtigste Frage bleibt aber wohl offen: Was passiert mit den Altpunkten?

Bislang stehen offenbar zwei Modelle zur Diskussion: entweder werden die alten Einträge auf das neue System umgerechnet, wobei Verkehrssünder, die nach der Gleichung bei acht oder mehr Punkten landen, ihren Führerschein nicht sofort abgeben müssen, oder es werden zwei Konten nebeneinander geführt — ob das einem Neubeginn für jedes Konto gleichkommt oder die Vorfälle miteinander verrechnet werden, bleibt offen.

Im Laufe des Dienstages sollen endlich weitere Details veröffentlicht werden.

Ein Gedanke zu „Punkte-Reform: Die Spannung steigt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.