Mit Schaumstoffrädern unterwegs

Eine nette Geschichte im UniSPIEGEL: Platz da, für die Schaumstoff-Guerilla

Kaum Platz fürs Rad, aber viel für Autos: Radfahrer haben in Kassel nichts zu lachen, fanden einige Studenten und nutzten moderne Technik für ihren Protest. Mit Schaumstoff-Figuren zeigten sie Autofahrern, wie wenig Raum die Radler haben. Das fanden fast alle schick – bis auf die Staatsanwaltschaft.

Ein Gedanke zu „Mit Schaumstoffrädern unterwegs“

  1. Eine sehr geniale Form des Protestes wenn nur wenn die teutsche Staatsmacht (egal ob nun bewaffnet oder nicht) nicht immer alles auf die Goldwaage legen würde…
    Die Studis hatten Glück das Sie die Aktion nicht in Niedersachsen gemacht haben, hier wird schon ab 2(!) Personen von einer Demo ausgegangen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.