Leider nur ein Aprilscherz: Kraftfahrer aussteigen

In der Regel machen Bundesgesetzblätter keine Aprilscherze, was angesichts der durchgegenderten Neufassung der Straßenverkehrs-Ordnung in diesem Jahr immerhin schon ein bisschen zweifelhaft war. Im Bundesverkehrsministerium scheint mehr Humor zu Hause zu sein als man nach der Stimmungsmache gegen Radfahrer im letzten Jahr vermutet hätte. Nicht nur, dass nach drei Jahren ohne eindeutig gültige Straßenverkehrs-Ordnung deren Neufassung ausgerechnet am 1. April in Kraft tritt, nein, irgendjemand hat in den neuen Verkehrszeichenkatalog ernsthaft das Zusatzzeichen 1012-36 eingeführt; quasi als Gegenstück zum unnützen und unbeliebten Zusatzzeichen 1012-32 „Radfahrer absteigen“:

Zusatzzeichen 1012-36

Es steht wohl außer Frage, dass es sich hierbei — leider? — nur um einen leicht durchschaubaren Aprilscherz handelt, der aber interessanterweise im Verkehrszeichenkatalog verewigt wurde: Wäre es kein Aprilscherz, hieße es ja „Kraft Fahrende aussteigen“. Es spricht natürlich wieder für sich, dass bislang niemandem im Bundesverkehrsministerium dieses Späßchen aufgefallen ist — vielleicht hat ein frustrierter, radfahrender Mitarbeiter das Zeichen heimlich während der Osterfeiertage eingeschmuggelt?

Interessant bliebe nach wie vor die Anwendung dieses fiktiven Zusatzzeichens. Für Arbeitsstellen mit größeren Auswirkungen auf den Kraftverkehr bräuchten keine Umleitungen mehr eingerichtet werden, man sparte sich eine ganze Menge an Absicherungen und braucht lediglich die Kombination aus Zeichen 123 und Zusatzzeichen 1012-36 aufstellen: Sollen die Kraftfahrer halt aussteigen und schieben, mit Radfahrern wird innerhalb von Arbeitsstellen in der Regel auch nicht freundlicher umgegangen. Mal sehen, wie lange das Zeichen im Verkehrszeichenkatalog überleben wird — vielleicht ist morgen schon wieder alles vorbei.

2 Gedanken zu „Leider nur ein Aprilscherz: Kraftfahrer aussteigen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.