Kein Fahrradhelm, darum tot

Das klingt natürlich drastisch: Kein Fahrradhelm: Radfahrer stirbt bei Verkehrsunfall. Und auch wenn die Überschrift dieses Artikels keinen expliziten Zusammenhang zwischen dem fehlenden Fahrradhelm und dem tödlichen Unfallausgang herstellt, so suggeriert sie diese Abfolge — zumindest ist es unwahrscheinlich, dass ein Leser bei dieser Überschrift diesen Zusammenhang nicht herstellt.

Für einen Unfallbericht ist es leider immer essentiell, ob ein Radfahrer einen Helm trug oder nicht. Das ist verständlich unter Berücksichtigung der allgemeinen Meinung von Polizei und Presse, dass Radfahren eigentlich ein eher gefährliches Unterfangen sei, dass nur dank Radwegen und Fahrradhelmen einigermaßen glimpflich gelingt. Das ist allerdings nicht verständlich unter der Voraussetzung, dass die Wirksamkeit eines Fahrradhelmes auch im Jahr 2012 mehr eine Glaubensfrage denn wissenschaftlich bewiesen ist. Natürlich kann ein Fahrradhelm in bestimmten Situationen Leben retten, natürlich kann ein Fahrradhelm unter Umständen für schlimmere Verletzungen sorgen, aber schon allein die Tatsache, dass kaum ein Radfahrer seinen Helm vernünftig trägt, sorgt zusammen mit der fehlenden physikalischen Darlegung für ein eher durchwachsenes Bild.

Das ist im übrigen interessant, wenn es schon in der Einleitung heißt:

Im Landkreis Traunstein starb ein 43-jähriger Radfahrer. Der Unfallhergang ist noch unklar.

Der Unfallhergang ist noch unklar, aber wenn ein Radfahrer keinen Helm trug, dann muss das nach Meinung der Presse ursächlich für seinen Tod gewesen sein. Es gibt aber durchaus eine Reihe anderer Möglichkeiten, bei einem Unfall als Radfahrer zu Tode zu kommen, etwa bei schwerwiegenden Verletzungen der inneren Organe, für die es noch nicht einmal einen dicken Lastkraftwagen-Reifen braucht. Und leider gibt es auch hinreichend viele Unfälle mit Todesfolge, obwohl der verunglückte Radfahrer einen Helm trug.

Insofern macht die Staatsanwaltschaft das schon ganz richtig:

Die Staatsanwaltschaft Traunstein forderte ein unfallanalytisches Gutachten, das den genauen Unfallhergang aufklären soll, an.

Ein Gedanke zu „Kein Fahrradhelm, darum tot“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.