Hamburg: Weg mit gammeligen Radwegen

In Hamburg will man die Radfahrer von größtenteils gammeligen Radverkehrsanlagen auf die Fahrbahn holen: SPD schickt Hamburgs Radler auf die Straße

Die SPD plant den ganz großen Befreiungsschlag für alle geplagten Radfahrer der Stadt. Statt auf kaputten, beengten und zugeparkten Radwegen, sollen sie in Zukunft deutlich häufiger direkt auf der Straße fahren und dafür eigene markierte Streifen auf der Fahrbahn bekommen.

Obwohl sich nicht leugnen lässt, dass in der Vergangenheit immer häufiger die blauen Schilder an den Radwegen verschwanden, befindet sich ein Großteil der Radverkehrsinfrastruktur weiterhin in einem absolut bemitleidenswerten Zustand. Die SPD will das offenbar ändern, kaputte Radverkehrsanlagen zurückbauen und den Radverkehr auf der Fahrbahn fahren lassen. Mal sehen, ob das wirklich klappt oder bei Versprechungen bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.