Google Maps für Radfahrer

Auf Google Maps können seit kurzem auch Informationen für Radfahrer eingeblendet werden. Der Kartenservice differenziert dabei zwischen „Wegen“, „Radwegen“ und „geeigneten Straßen“, die über die Schaltfläche am oberen rechten Rand eingeblendet werden können. Die zusätzlichen Wege stammen dabei unter anderem vom ADFC, wobei sich Google noch nicht zu einer brauchbaren Navigation für Radfahrer hinreißen konnte: der Routenplaner kennt nach wie vor lediglich Kraftfahrzeuge und Fußgänger, wobei die für Radfahrer geeignete Route eher bei der Navigation für Fußgänger zu erwarten ist, sofern man nicht große Umwege in Kauf nehmen möchte.

So richtig brauchbar sind die eingeblendeten grünen Linien allerdings noch nicht. Der Wanderweg in Wedel, angeblich mit Fördermitteln für Radwege gebaut, tatsächlich allerdings mit reichlich Zeichen 254 verziert, dürfte wohl kaum ein Weg für Radfahrer sein, die Wedeler Landstraße etwas weiter nördlich ist selbst für hartgesottene Fahrbahnradler nicht unbedingt geeignet und gleich danach erkennt Google Maps die Sülldorfer Landstraße, die hier als Kraftfahrstraße für Radfahrer tabu ist, teilweise als geeigneten Weg, teilweise sogar als Weg für Radfahrer.

Mutmaßlich verlässt man sich als Radfahrer bei Google Maps auch künftig auf die Route für Fußgänger — und die eigene Erfahrung.

Ein Gedanke zu „Google Maps für Radfahrer“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.