Eine Milliarde für Londons Radfahrer

Ein kurzer Blick auf die Insel, in der der Radverkehr offensichtlich einen anderen Stellenwert genießt als in Deutschland. Zwar ist London für Radfahrer recht berüchtigt und mutmaßlich heimliche Hauptstadt der Helmkameras, aber Donnerwetter: London’s Billion Euro Cycling Plan – A Story of Successful Advocacy.

London has planned to spend over €1 billion (£913 million) to revitalize urban cycling. Such changes would not have been possible without a strong advocacy movement.

Vorsichtiger Vergleich mit Deutschland: Hamburg investiert pro Jahr etwa fünf mühsam zusammengekratzte Millionen Euro in den Radverkehr, die nicht einmal ansatzweise für die Sanierung der brüchigen Radverkehrsanlagen genügen.

Ein Gedanke zu „Eine Milliarde für Londons Radfahrer“

  1. Bisher sind diese Aussagen leider nur großspuriges getöse. Bicycle Superhighways … bedeuten im wesentlichen einen schmalen unübersichtlichen dafür hellblauen Streifen auf dem weitgehend legal geparkt wird. Siehe recht detaillierte Diskussionen bei David Hembrow:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.