Der Mobilitätswandel ist da — jedenfalls ein bisschen

Als ich vor mittlerweile über sechs Jahren im „alten“ Radverkehrspolitik-Blog hin und wieder einen Artikel veröffentlichte, da war die Welt noch in Ordnung. Bundesweit erschienen pro Woche zwei oder drei oder vier Zeitungsartikel zum Thema Radfahren, die sich ganz entspannt und ausführlich neben dem Informatik-Studium diskutieren ließen, hin und wieder war mal eine Nachtschicht wegen eines Fahrradhelm-Urteiles notwendig, aber das hatte ich zeitlich alles im Griff. Radfahrer waren damals eher die bösen, die sich nie an die Verkehrsregeln hielten und „trotz Radweg mitten auf der Straße“ kurbelten, das regelmäßige Radfahren zur Arbeit galt als eine kritisch beäugte Beschäftigung für Freaks und Vollidioten und Begriffe wie „Mobilitätswandel“ standen damals noch nicht einmal im Duden.

Der Mobilitätswandel ist da — jedenfalls ein bisschen weiterlesen

Wolf Wegener argumentiert das Auto kaputt

Von Automobilen hat Dr. Wolf Wegener sicherlich Ahnung: von 1978 bis 2008 war er Vorsitzender des ADAC Berlin-Brandenburg, vor ein paar Jahren zurückgetreten, aber immer noch als Ehrenmitglied verkehrspolitisch aktiv. Das Auto ist ihm wichtig, so wichtig, dass er sogar ein Buch geschrieben hat. Man möchte fast meinen, er hätte das lieber lassen sollen.

Wolf Wegener argumentiert das Auto kaputt weiterlesen