Berliner Polizei will Radfahrer schützen

Mit mehr Verkehrskontrollen will die Berliner Polizei die Sicherheit von Zweiradfahrern in der Hauptstadt erhöhen. Was erst einmal nach Fahrradkontrollen auf dem Radweg mit Überprüfung der Beleuchtungsanlage und der Bremsen sowie klugen Radschlägen über Warnwest und Fahrradhelm klingt, entpuppt sich allerdings als ein Maßnahmenpaket gegen Autofahrer: Polizei will besseren Schutz für Radfahrer

Anweisung des Präsidiums: Beamte sollen sich 2012 gezielt um die Sicherheit der Fahrradfahrer kümmern. Es soll dann auch mehr Kontrollen und Bußgelder gegen Falschparken und riskantes Abbiegen geben.

Dahinter verbergen sich unter anderem Sanktionen gegen Falschparker auf dem Radweg und unvorsichtig abbiegende Autofahrer. Ablassen will die Polizei allerdings von den regelmäßigen Kontrollen der Beleuchtung, die gerade im Sommer unsinnig scheint — eigentlich schade, denn auch bei Radfahrern ist die Regelkenntnis mitunter nicht allzu ausgeprägt, insbesondere was ein verkehrssicheres Fahrzeug und die Benutzungsregeln linksseitiger Radwege angeht.

Der übliche Tipp zum Schluss: Der Blick in die Kommentare lohnt sich wie immer. Es ist schon eine wahrlich schauderhafte Vorstellung, dass sich manche Verkehrsteilnehmer tatsächlich nach den zusammenfantasierten Regeln verhalten und ihre Ansicht dann notfalls mit Gewalt durchsetzen wollen:

Vorfahrtsregel beim Abbiegen: Wer vorne steht hat Recht! Ganz schlicht.
Sollte also Radler A gleichzeitig mit KFZler B an der Haltelinie stehen hat natürlich A Vorfahrt bevor B das Abbiegemanöver einleiten darf. Sollte aber B an einer grünen Ampel eintreffen und A befindet sich zwanzig Meter hinter ihm hat B das Recht das Abbiegemanöver einzuleiten, unter Beachtung des Vorranges evtl. Fußgänger. Dann fällt A also vom 1.Rang auf den dritten zurück, da evtl. B folgende Fahrzeuge den inzwischen eingetroffenen A den Vorrang gewähren müssen.
Ist doch ganz einfach und nennt sich: Reißverschluss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.