Berlin: Radfahrer sollen gefährliche Kreuzungen melden

Berliner Radfahrer können ab sofort gefährliche Kreuzungen auf einer vor kurzem eingerichteten Internetseite melden. In den nächsten vier Wochen will die Verkehrsverwaltung das Gefahrenpotenzial von Kreuzungen ermitteln, das normalerweise abseits der Unfallmeldungen in der Dunkelziffer untergeht. Verbesserungen werden allerdings auf sich warten lassen: Zunächst werden nur die zwanzig am häufigsten bemängelten Brennpunkte genauer untersucht werden, bis dort dann beispielsweise bauliche Modifikationen vorgenommen werden, wird es sicherlich noch eine ganze Weile dauern:

Einen Monat lang darf jeder auf einer speziellen Internetseite Kreuzungen in Berlin markieren und beschreiben, wieso gerade diese so gefährlich ist. Die 20 meistgenannten Kreuzungen sollen von Experten der Verkehrsverwaltung genauer untersucht werden.

Siehe auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.