SUV: Lass deine Mitmenschen in Ruhe

Es gibt aus rationaler Sicht nur wenige Gründe, direkt in der Stadt ein überdimensioniertes Kraftfahrzeug wie ein SUV spazieren zu fahren. Philipp Simon von der Hamburger Morgenpost bekennt sich zum dicken SUV und möchte sich für seinen Lieblingswagen rechtfertigen, verfährt sich aber ganz gehörig in der eigenen Argumentationskette. Im Endeffekt läuft alles ganz unverhohlen auf die bereits bekannte Erkenntnis hinaus: Wer im SUV sitzt, denkt vor allem an sich selbst.

Andere Verkehrsteilnehmer, deren Gesundheit oder gar der Umweltschutz gehen einem ganz locker am von zwei Tonnen Stahl geschützten Arsch vorbei.

SUV: Lass deine Mitmenschen in Ruhe weiterlesen